Forderuntericht - Grundschule Winsen (Aller)

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Entdeckerpäckchen / Jes 1
Überschrift
Nach einer Anregung für eine Unterrichtsreihe zu „Entdeckerpäckchen“
haben wir uns im Forderunterricht Mathematik mit unseren Zweitklässlern damit beschäftigt, Regelmäßigkeiten in Aufgabenformaten
ü  zu entdecken,
ü  sie zu beschreiben und
ü  sie zu begründen.
Während das Entdecken und Beschreiben auch im regulären Mathematikunterricht stattfindet, war das Begründen schon eine besondere Herausforderung.
 
Dazu haben wir Forschermittel kennengelernt. Das können z.B. farbliche Markierungen oder auch Pfeile sein. Auch Wörter in einem Wortspeicher wie z.B. „1. Zahl/ 2. Zahl/ Ergebnis/ addieren/ subtrahieren“ halfen uns bei der Begründung sehr.
 
Woche für Woche haben wir zu Beginn der „Forderstunde“ erst gemeinsam mit unseren Forschermitteln und Wörtern aus dem Wortspeicher Entdeckerpäckchen beschrieben und begründet und eingeordnet, ob es sich um leichte oder schwierige Päckchen handelt.
Tafelbild

In der letzten Woche haben wir dann für unsere Klassen eigene Entdeckerpäckchen entworfen.
Einige von uns haben leicht lösbare Päckchen erfunden, andere etwas schwierigere und ein Kind hat sogar ein besonders schwieriges Entdeckerpäckchen erfunden.
Bei der Erstellung eines Päckchens hatte das Mädchen gelernt, dass es negative Zahlen und somit Ergebnisse unter null gibt, und dass diese eingeklammert werden, wenn sie addiert bzw. subtrahiert werden.
Das Ausrechnen dieser Aufgaben war ihr selbstverständlich und bedurfte keiner weiteren Erklärung. Es war vielmehr so, dass das Kind der Lehrerin die Logik sehr gut mit Wörtern aus dem Wortspeicher erklären konnte und ihr sehr bewusst war, wie gerechnet werden muss – gut, dass wir Forderunterricht für unsere leistungsstarken Schüler, die in Mathematik groß herauskommen, bei uns an der Schule habenJ!
Bild
 
Findet ihr die Regel für dieses Päckchen heraus? Wie heißt die nächste Aufgabe?
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü