Lesetage 4a - Grundschule Winsen (Aller)

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Klassen > Klasse 4a
Lesetage in der Grundschule Winsen (Aller)
Berichte aus der 4a
In den Lesetagen haben wir das Buch „Sonst bist du dran“ gelesen. In dem Buch ging es um Mobbing und darum, dass Klaus und seine Bande einen Jungen, der Arnold heißt immer mobben. Der Verlag ist „Arena LIFE junior“. Das Buch ist von Renate Welsh und hat 128 Seiten.
Ich finde das Buch toll!
(Miko, Kl. 4a)
Es lohnt sich wirklich das Buch zu kaufen.
Die Figuren sind Michel, Arnold, Klaus, Luki, Robert, Fanny, Valerie, Bertram, Frau Rode, Frau Hafner und viele mehr.
In dem Buch geht es um Michel aus der 4a, der mehrfach Zeuge von Mobbing in seiner Klasse wird.
(Julian V., Kl. 4a)
In den Lesetagen haben wir das Buch „Sonst bist du dran“ von Renate Welsh gelesen. In dem Buch geht es um Gewalt in Schulen. Es hat etwa 100 Seiten. In dem Buch spielen Michel, Arnold, Klaus, Bertram, Fanny, Frau Rode, Michels Vater, Michels Mutter und die Vertretungslehrerin mit.
(Lasse, Kl. 4a)
Wir haben das Buch „Sonst bist du dran“ gelesen. Es ging im Buch um Michel, der in eine blöde Angelegenheit mit reingezogen wurde. Im Buch haben mitgespielt: Michel, Bertram, Klaus, Arnold, Robert, Luki, Fanny, Rita, Valerie, Frau Hafner, Frau Rode, Michels Mama und co.
Uns hat das Buch mittelmäßig gefallen.
(Vici und Emily, Kl. 4a)
Bei den Lesetagen haben wir das Buch „Sonst bist du dran“ von Renate Welsh gelesen. Das Buch hat 128 Seiten und handelt von Mobbing in der Schule.
Die Hauptfiguren sind Michel, Arnold, Bertram und Klaus. Im Buch wird Arnold überwiegend von Bertram und Klaus gemobbt. Diese Jungs haben eine Gang. Am Anfang des Buches hat Michel gehört, wie Arnold ins Klo gesteckt wurde.
In der Mitte des Buches hat Bertram Michel gefragt, ob er zur Gang dazugehören möchte, damit er nichts verraten kann was er gesehen hat. Am Ende des Buches sind Michel und Arnold Freunde geworden.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen, weil Michel und Bertram jetzt Freunde sind.
(Lars, Kl. 4a)
In den Lesetagen haben wir das Buch „Sonst bist du dran“ von Renate Welsh gelesen. In dem Buch geht es um Michel (die Hauptfigur). Arnold (auch eine Hauptrolle) wird mit dem Kopf in die Klomuschel gesteckt. Michel schließt sich den Hunzern (der Gang) an, um nicht selber „dran“ zu sein. Michel mobbt Arnold. Michel steckt ihm Gras in den Mund. Später fühlt er sich gar nicht gut und ihm tut Arnold leid. Er sagt es seinen Eltern. Michels Eltern sind ziemlich enttäuscht von ihrem Sohn. Michel hätte sich mehr gewünscht, dass sie ihn anschreien würden. Er beschließt sich bei Arnold zu entschuldigen. Er schreibt ihm einen Entschuldigungsbrief. Und er gibt ihm seinen Schal, der einmal bei einem Kampf in einen Baum geflogen ist, wieder. Arnold nimmt die Entschuldigung an. Jetzt ist alles wieder gut.
(Sibella & Amir, Kl. 4a)
Ich erzähle euch heute über die Lesetage der Grundschule Winsen (Aller). Wir haben in unserer Klasse das Buch „Sonst bist du dran“ gelesen. In dem Buch geht es um Gewalt in der Schule und einen Jungen, der Michel heißt. Arnold, der Michels Klassenkamerad ist, wird von Klaus und seinen Freunden gemobbt. Michel wird in den Fall reingezogen und verprügelt Arnold auch. Das tut ihm danach aber sofort leid.
(Robert, Kl. 4a)
Von Mittwoch bis Freitag hatten wir Lesetage. Das Buch heißt „Sonst bist du dran“. Die Autorin heißt Renate Welsh. Die Personen heißen Michel, Arnold, Klaus, Bertram, Robert, Fanny, Rita, Valerie, Michels Mutter, Michels Vater, Frau Rode und Frau Haffner. Wir haben dazu ein Rollenspiel gemacht.
(Miguel, Kl. 4a)
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü